l
CMD - KIEFERGELENKSBEHANDLUNG

l

l
CMD ist das komplexe Krankheitsbild, in dessen Zentrum das
l
Kiefergelenk steht und mit der Diagnose Craniomandibuläre
l
Dysfunktion (CMD) bezeichnet wird. Funktioniert und steht
l
das Kiefergelenk mechanisch nicht in seiner richtigen Position,
l
führt dies oft zu Störungen, die über Schmerzen und
l
Beschwerden beim Kauen weit hinaus gehen. Als Folge
l
können Veränderungen in der gesamten Statik des Körpers
l
auftreten, die von leichten muskulären Nackenverspannungen mit Kopfschmerzen bis hin zu massiven
l
Wirbelsäulenbeschwerden und Veränderungen des Gangbildes führen können.

Es gilt als erwiesen, das ein funktioneller Zusammenhang zwischen Kiefer- und Kopfgelenk und dem
l
Becken besteht. Eine Störung in einem dieser Funktionsbereiche löst eine Wechselwirkung in anderen
l
Bereichen aus: z.B. verursacht Beckenschiefstand auch eine Störung im Kiefergelenk und umgekehrt.
l
Funktionsstörungen am Kiefergelenk haben Auswirkungen auf den gesamten Bewegungsapparat. Das
l
kann man auch als eine "Dominokette" bezeichnen.

Wegen der vielfältigen Ursachen der CMD muss sie auch mit verschiedenen Methoden behandelt werden.
l
Hierbei kommt es auf das Zusammenspiel von Zahnärzten, Orthopäden und Physiotherapeuten an, die
l
jeweils ihren Teil zu der Behandlung beitragen. Eine effektive Unterstützung der zahnärztlichen bzw.
l
orthopädischen Behandlung bieten Maßnahmen der physikalischen Therapie. Diese bestehen
l
hauptsächlich aus manuellen Techniken und thermischen Anwendungen.

Die Physiotherapie sollte auf jeden Fall mit der zahnärzlichen CMD-Behandlung parallel verlaufen bzw.
l
auf sie abgestimmt sein und nur von qualifizierten Therapeuten, die an Fortbildungen speziell für diesen
l
Bereich teilgenommen haben, durchgeführt werden.

Viele unterschiedliche Krankheitssymptome werden durch die CMD (Craniomandibuläre Dysfunktion)
l
verursacht, oft ohne dass sie als solche erkannt wird. Die CMD ist eine Fehlfunktion im Zusammenspiel
l
von Ober- und Unterkiefer, die durch Funktionsstörungen an Zähnen sowie Kopfgelenken und
l
Muskulatur verursacht wird.
ll
llll
E-Mail: birgitt@koschwitz.com    Mobil: 0171 - 2245035 Impressum & Haftungsausschluss


Inhalt & Gestaltung © 2016 Birgitt Koschwitz Diese Homepage ist vorwiegend Mozilla Firefox geeignet.